Resilienz, Coaching und Enneagramm in Osnabrück22

Hier schreibt Monika Gruhl für Menschen, denen ein resilienter Lebensstil, spirituelle Fragen und persönliche Entwicklung am Herzen liegen.


Blog-Kategorien


Bestellen Sie hier meinen kostenlosen Newsletter: 

 
 

der resilienz-blog
innere kräfte entwickeln. selbstwert stärken. authentisch leben.

Resilienz - Die missverstandene Gabe

RESILIENZ ist momentan zwar in aller Munde, aber es kursieren auch viele Missverständnisse zu diesem Thema.
Das wurde DHZ-Redakteur Alphan Cicekten bewusst, als er für das Interview mit Resilienztrainerin Monika Gruhl recherchierte.

Sind resiliente Menschen wirklich mit einer übermenschlichen Widerstandskraft gesegnet?
Ist Resilienz die neue Wunderwaffe angesichts der zunehmenden Burn-out-Erkrankungen in der Bevölkerung?
Sind resiliente Menschen nie am Ende ihrer Kräfte?

Nach dem Gespräch darüber, was Resilienz nicht ist, was sie ist und welche Chancen sie birgt, ist ihm vieles klarer.

Anderen helfen oder sie stark machen?

Anderen helfen oder sie stark machen? Wer sich nicht selbst helfen kann, dem muss geholfen werden! Ein durchaus ehrenwertes Prinzip! Und es funktioniert auch oft. Wer entsprechende Signale sendet, findet oft jemanden, der in die Bresche springt. Der die Kastanien aus dem Feuer holt. Der die Dinge erledigt oder zu Ende bringt, zu denen man sich nicht in der Lage fühlt. Aber hilft das auf lange Sicht wirklich weiter? Oder bestätigt es nicht auch die Opferrolle, das Gefühl, ich kann ja nicht? ...

Resilienz in Unternehmen und Organisationen

Resilienz in Unternehmen und Organisationen

von Sabine Horn (hat die Vorträge von Dr. Joachim Galuska und Sylvia Kéré Wellensiek auf dem Resilienzkongress in Bad Kissingen zusammengefasst)

Burnout ist die Verknüpfung von persönlich empfundener Belastung, gesellschaft-lichem Druck sowie der Wandel in der Arbeitswelt durch Arbeitsverdichtung, zunehmender Zeit- und Arbeitsdruck, instabile Arbeitsverhältnisse. Insofern muss dem Phänomen Burnout auf individueller, organisatorischer und gesellschaftlicher Ebene begegnet werden.

Burnout führt immer in den Zustand einer Krise. Diese wiederum ist die Chance etwas zu verändern. Resilienz (Widerstandskraft) ist ein Gegenmittel von Burnout. Sie ist die „Fähigkeit, Krisen durch Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen zu meistern und als Anlass für Entwicklung zu nutzen.“ (Dr. Joachim Galuska). Eine gut entwickelte Resilienz ...

Resilienz und Religion

 Resilienz und Religion 
von Martina Seth (hat den gleichnamigen Vortrag von Lothar Stempin auf dem Resilienzkongress Mai 2014 in Bad Kissingen zusammengefasst)

Glaubenskraft: Der Fokus unserer Wahrnehmung kann verwandelt werden. 

Wenn ich auf einer Landstraße mit meinem Auto ins Schleudern gerate, dann versuche ich Gefahr von mir abzuwenden. Um das zu tun, muss ich die Gefahr erkennen. Steht nun ungünstiger Weise ein Baum am Straßenrand, dann fokussiert unser Gehirn auf dem Baum und dieser ist im vollen Bewusstsein unserer Aufmerksamkeit. Das was dann leider zu oft passiert, ist uns klar. Wir gelangen dort hin, worauf unser Gehirn fokussiert. Dieser Mechanismus funktioniert auch zur anderen Seite, denn wohin wir schauen, dahin kommen wir! So oder so!
Wenn Sie auf etwas blicken, was Sie möchten, was Sie glücklich macht …

Resilienz als Rettung vor dem kollektiven Burnout?

Das Phänomen Burnout tritt nur in Industrieländern mit einem grundlegenden Wohlstand auf. Die Kernfrage dabei ist „Schaffe ich es, ... 

Voller Elan und ausgebremst?

Voller Elan und ausgebremst? Sind Sie aktiv und einsatzfreudig? Setzen Sie sich mit viel Engagement für die verschiedensten Projekte ein? Dann bekommen Sie dafür wahrscheinlich viel Anerkennung und positives Feedback. 
Menschen mit reichlich Energie und Eigeninitiative erleben manchmal aber auch, ...

 

Lieber Lösungen finden als Probleme wälzen

Lieber Lösungen finden als Probleme wälzen  Je mehr wir eine Gegebenheit als Problem definieren und darüber nachgrübeln, desto mehr engen wir den Spielraum für mögliche Lösungen ein. 

 weiterlesen

Akzeptanz oder Resignation?

Akzeptanz oder Resignation? Das zu akzeptieren, worauf ich keinen Einfluss habe, gilt als eine Grundhaltung von Resilienz. Sollte man aber nicht lieber die Verhältnisse verändern und verbessern statt sie einfach zu akzeptieren?

Das ist eine häufige und berechtigte Frage in unseren Workshops und Trainings ... 

Resilienz - wie kommt man dazu?

Resilienz - wie kommt man dazu? Wie wird man resilient? Ist Resilienz angeboren oder kann man sie erwerben? 

Weiterlesen

Lässt sich Optimismus trainieren?

Was glauben Sie? Sehen Sie eher die Wolken oder die Sonne dahinter?

Gehören Sie zu den Menschen, denen es leicht fällt positiv zu denken? Oder ertappen Sie sich häufiger dabei, dass Sie negative Gedanken hegen und davon ausgehen, dass in der Regel die schlechtere der Möglichkeiten eintritt?

Resilienz – Was ist das eigentlich?

Viele Menschen erleben im Lauf ihres Lebens belastende Ereignisse, bittere Erfahrungen und herbe Verluste. Diese können das Selbstwertgefühl, den Lebensmut und nicht zuletzt die Gesundheit beeinträchtigen.